Startseite » Dies und das » Willkommen in 2024
Dies und das

Willkommen in 2024

Foto: Adobe Stock

Ein gesundes Neues allen Lesern, auch wenn das Jahr inzwischen schon wieder gar nicht mehr so neu ist. Ich bleibe allerdings ganz bewusst gern über die Feiertage und den Jahreswechsel dem Internet weitestgehend fern. Das hat sich über die Zeit so bei mir eingebürgert und das tut ganz gut. Kann ich durchaus empfehlen.

Ich habe auch damit aufgehört, mir fürs neue Jahr irgendwelche Vorsätze zurechtzulegen, das war immer so bemüht und, wenn wir mal ganz ehrlich sind, so wirklich hält die doch ohnehin kaum jemand ein. Oder?
Allerdings gibt es Pläne für 2024, manche sind schon ziemlich weit fortgeschritten, andere grob angedacht. Sie haben natürlich mit der Fotografie zu tun und einige werden sich auch hier bemerkbar machen. Mehr Informationen wird es geben, wenn der Start kurz bevor steht. Aus meiner Perspektive ist es durchaus spannend und ich hoffe, einige von Euch werden das genau so sehen. Noch mehr Andeutungen werde ich jetzt aber nicht machen.

Ich wünsche allen ein gutes Jahr 2024, bleibt gesund und ich hoffe, wir lesen uns auch dieses Jahr wieder/öfter.

Mirko

Hallo, ich bin Mirko und blogge (mit Unterbrechungen) seit 2004. Ich bin seit 30 Jahren in der IT tätig, kreativer Kopf und Freizeitfotograf mit langjähriger Erfahrung auch im Bereich Design und Bildbearbeitung.

Ich fotografiere aktuell mit meiner Nikon D750, bevorzugt Menschen. Meine erste DSLR war eine Nikon D70, die später durch eine Nikon D300 ersetzt wurde. Bearbeitet werden meine Aufnahmen in der Regel in Adobe Lightroom Classic und Adobe Photoshop. Einfach, weil ich gefühlt schon immer damit arbeite.

Hier möchte ich sowohl meine Fundstücke aus dem Web, als auch meine Erfahrungen oder auch Experimente teilen. Wenn ich über Produkte berichte, dann schreibe ich immer und in jedem Fall meine persönliche Meinung. Es ist nicht möglich, hier positive Beiträge oder Empfehlungen zu kaufen. Auch hier vorgestellte Produkte sind, sofern im Beitrag nicht anders gekennzeichnet, aus eigener Tasche bezahlt und nicht gesponsert.

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken