Startseite » Bildbearbeitung » Meine Wünsche für Adobe Lightroom
Bildbearbeitung

Meine Wünsche für Adobe Lightroom

Ich arbeite seit der Beta 3 mit Lightroom, (das war 2006 die erste für Windows verfügbare Version). Waren die Funktionen anfangs noch überschaubar, so hat sich Lightroom inzwischen in ein recht mächtiges Werkzeug verwandelt. Gerade auch das letzte Update hat unter anderem sehr umfangreichen Verbesserungen für das Maskierungswerkzeug mitgebracht und damit viele Erleichterungen für die Arbeit mit Lightroom eingeführt. Aber es gibt Raum für weitere Verbesserungen, wie im Grunde für jedes Programm.

Am Wochenende habe ich auf YouTube das Video “5 things I wish Adobe would add to Lightroom” gesehen und konnte im Grunde fast allen Punkten zustimmen. Mal mit mehr, mal mit weniger Gewichtung. Und dieses Video führte dazu, dass ich mir auch mal Gedanken gemacht habe, was ich mir selbst für Lightroom wünschen würde. Daher hier mal meine Wunschliste, ohne Priorisierung. Oder sagen wir: weitestgehend ohne Priorisierung. Es landen aber auch Punkte aus dem Video in meiner Liste.

Bessere Performance

Das ist tatsächlich mein Wunsch mit der höchsten Priorität. Seien wir ehrlich: Lightroom fühlt sich zum Teil wirklich zäh an in der Bedienung. Dass Importe und Exporte Zeit benötigen – geschenkt. Das ist für jeden nachvollziehbar. Aber die Verzögerungen bei verschiedenen Werkzeugen können auf Dauer etwas nerven. Beispielsweise die 3 Reparaturwerkzeuge: Es ist völlig verständlich, dass die Anwendung/Berechnung etwas Zeit benötigt. Aber warum dauert es immer einen kurzen Augenblick, wenn man mit einem dieser Werkzeuge in das Bild klickt, bis dann die erste Reaktion (Markierung) sichtbar ist? So etwas führt dazu, dass sich die Bedienung sehr zäh anfühlt. Daher mein Hauptwunsch: Deutlich verbesserte Geschwindigkeit.

Bessere Preset-Verwaltung

Vielleicht könnte ich auch schreiben: Überhaupt eine Preset-Verwaltung, die diesen Namen verdient. Hier besteht echt viel Bedarf für Nachbesserungen. Ich möchte die Presets gern nach Belieben sortieren, verschieben, umgruppieren, favorisieren, verstecken etc. können. Und zwar ohne, dass ich sie dafür umbenennen muss etc. Also bitte Adobe, lasst Euch mal etwas einfallen.

Bessere Werkzeuge für Denoising und Sharpening

Ja, es gibt sehr gute Tools für diese Zwecke. Als Beispiele seien DeNoise AI und Sharpen AI genannt, aber auch andere Hersteller können inzwischen mit guten Produkten aufwarten. Nur das, was Adobe hier in Lightroom bietet, ist einfach nicht mehr zeitgemäß. Natürlich kann ich die entsprechenden Plugins anderer Hersteller nutzen, aber dann ist die Funktion in Lightroom im Grunde überflüssig. Ich würde mir wünschen, dass Adobe hier nachbessert und bessere Tools für diese Zwecke entwickelt.

Verfügbarkeit aller Werkzeuge in Masken

Warum kann ich keine Gradationskurven für maskierte Bereiche nutzen? Oder HSL, Color-Grading, Kalibrierung? Die Gründe für diese Einschränkungen der Masken erschließen sich mir nicht. Oft genug habe ich mir schon gewünscht, bspw. das Color-Grading nur für Teilbereiche eines Bildes einsetzen zu können. Oder die Hautfarbe einer Person anders justieren zu können als vielleicht ähnliche Farben im Hintergrund. Es gibt mehr als genug Anwendungsfälle, in denen ich mir das gewünscht habe. Vielleicht passiert hier mal was.

Magic Brush/ Magic Wand

Es kommt selten vor, aber es kommt vor, dass ich mir wünsche, ich hätte einen Magic Wand Pinsel zum Maskieren zur Verfügung. Keine Frage, die neuen Maskierungswerkzeuge sind gut und ermöglichen extrem viel. Aber manchmal fehlt diese Möglichkeit halt doch.

Sonstiges

Es gibt ein paar Dinge, wo ich mir ein paar Optimierungen wünsche, die ich jetzt aber nicht als einzelne Punkte herausstellen will. Beispielsweise würde ich es komfortabel finden, wenn ich mir die Oberfläche ein wenig meinen eigenen Bedürfnissen anpassen könnte. Manche Funktionen hätte ich gern woanders etc., Ihr kennt das sicher. Außerdem muss ich sagen, dass mir von der Bedienungsweise her der Farbeditor in Capture One (Advanced oder Skin Tones) deutlich besser gefällt, er ist in meinen Augen wesentlich intuitiver. Toll wäre auch die Möglichkeit, Einstellungen auf virtuelle Ebenen zu legen, die man dann bei der Weiterverarbeitung in Photoshop als echte Ebenen zur Verfügung hat.

Mit etwas mehr Nachdenkzeit würden mir wahrscheinlich noch ein paar mehr persönliche Präferenzen einfallen, die hier aufgezählten sollen aber erst mal genügen, die fielen mir spontan ein. Mich würde jetzt interessieren, ob Ihr mit dem Funktionsumfang von Lightroom zufrieden seit oder Euch ebenfalls die eine oder andere Verbesserung wünschen würdet. Ab damit in die Kommentare, wenn Euch dazu etwas einfällt. Ich bin neugierig.

Mirko

Hallo, ich bin Mirko und blogge (mit Unterbrechungen) seit 2004. Ich bin seit 30 Jahren in der IT tätig, kreativer Kopf und Freizeitfotograf mit langjähriger Erfahrung auch im Bereich Design und Bildbearbeitung.

Ich fotografiere aktuell mit meiner Nikon D750, bevorzugt Menschen. Meine erste DSLR war eine Nikon D70, die später durch eine Nikon D300 ersetzt wurde. Bearbeitet werden meine Aufnahmen in der Regel in Adobe Lightroom Classic und Adobe Photoshop. Einfach, weil ich gefühlt schon immer damit arbeite.

Hier möchte ich sowohl meine Fundstücke aus dem Web, als auch meine Erfahrungen oder auch Experimente teilen. Wenn ich über Produkte berichte, dann schreibe ich immer und in jedem Fall meine persönliche Meinung. Es ist nicht möglich, hier positive Beiträge oder Empfehlungen zu kaufen. Auch hier vorgestellte Produkte sind, sofern im Beitrag nicht anders gekennzeichnet, aus eigener Tasche bezahlt und nicht gesponsert.

Kommentieren

Zum Kommentieren klicken